DIPLOCAT organisiert eine Reise in die Schweiz, um Projekte zur Wiederbesiedlung und territorialen Neuordnung kennenzulernen

Die Reise wird gemeinsam mit der Delegation der katalanischen Regierung in der Schweiz durchgeführt und dient dem Austausch von Erfahrungen und bewährten Praktiken im Kampf gegen die Entvölkerung

Mehr erfahren

Gebirgsregionen: zwischen Entvölkerung und Massentourismus

DIPLOCAT hat eine virtuelle Debatte mit internationalen Experten über die Herausforderungen und die Nachhaltigkeit in Gebirgsregionen veranstaltet

Mehr erfahren

Einer von vier Europäern hat Schwierigkeiten, für seinen Wohnraum zu bezahlen

Katalonien organisiert eine Online-Debatte zum Thema soziales Wohnen

Mehr erfahren

Internationaler
Dialog

Verbinden. Darstellen. Befähigen.

DIPOCAT ist ein öffentlich-privater Zweckverband für die Internationaliesierung Kataloniens. Er wurde 2012 gegründet und baut Brücken für Menschen, Ideen und Projekte zwischen Katalonien und dem Rest der Welt. DIPLOCAT steht in der Tradition der Vorgänger Patronat Catalunya Món (2007) und Patronat Català Pro Europa (1982). Letztere wurde als Pionier der direkten katalanischen Beziehungen zu Europa gegründet.

Verbinden.

Zuhören und gehört werden

Unverzichtbare Grundlage einer guten öffentlichen Diplomatie ist das Zuhören. (...) In der öffentlichen Diplomatie bedeutet Zuhören, im Dialog mit internationalen Akteuren Informationen zu gewinnen, zu analysieren und in die eigene Entscheidungsfindung und Handlungslinien einfließen zu lassen.

Nicholas J. Cull, University of Southern California (2019)

Darstellen.

Katalonien in der Welt aufstellen

Weiche Macht oder Soft Power ist das Geschick, die Präferenzen anderer Akteure zu beeinflussen.

Joseph S. Nye, University of Harvard (1990)

Befähigen.

Ausbildung und Wissen fördern

Kein Tag geht vorbei, ohne dass Sie die Welt um Sie herum beeinflussen. Was Sie tun, macht einen Unterschied, und Sie müssen entscheiden, welche Art von Unterschied Sie machen wollen.

Jane Goodall, Primatologin und Umweltaktivistin

Kommunikation Zusammenarbeit Dezentralisierung Fokussierung

Mitglieder

Unió General de Treballadors de Catalunya (UGT)
Generalitat de Catalunya
Universitat de Girona
Ajuntament de Lleida
FC Barcelona
Diputació de Barcelona
Diputació de Lleida
Universitat de Lleida
Ajuntament de Barcelona
Diputació de Girona
Ajuntament de Girona
Universitat de Barcelona
Universitat Oberta de Catalunya
Universitat Abad Oliba CEU
AMEC Associació Multisectorial d'Empreses
Ajuntament de Tarragona
Micro, petita i mitjana empresa de Catalunya (PIMEC)
Universitat Rovira i Virgili
Foment del Treball Nacional
Consell General de les Cambres Oficials de Comerç, Indústria i Navegació de Catalunya
Institut Barcelona d’Estudis Internacionals (IBEI)
Universitat Internacional de Catalunya (UIC)
Conselh Generau d’Aran
Universitat Pompeu Fabra
Universitat Politècnica de Catalunya
Ajuntament de Vielha e Mijaran
Barcelona Graduate School of Economics (Barcelona GSE)
Confederació de Cooperatives de Catalunya
Associació Catalana de Municipis i Comarques
Federació de Municipis de Catalunya
Fundació Privada d’Empresaris (FemCAT)
Diputació de Tarragona
Taula d’Entitats del Tercer Sector Social de Catalunya
Universitat de Vic - Universitat Central de Catalunya
Universitat Autònoma de Barcelona
EADA Business School
Comissions Obreres de Catalunya (CCOO)
Universitat Ramon Llull
Strategieplan des Rates der Öffentlichen Diplomatie von Katalonien 2019-2022 (auf Englisch)
Xifres de Catalunya 2021 - DE

Notícies

DIPLOCAT organisiert eine Reise in die Schweiz, um Projekte zur Wiederbesiedlung und territorialen Neuordnung kennenzulernen

Die Reise wird gemeinsam mit der Delegation der katalanischen Regierung in der Schweiz durchgeführt und dient dem Austausch von Erfahrungen und bewährten Praktiken im Kampf gegen die Entvölkerung

Gebirgsregionen: zwischen Entvölkerung und Massentourismus

DIPLOCAT hat eine virtuelle Debatte mit internationalen Experten über die Herausforderungen und die Nachhaltigkeit in Gebirgsregionen veranstaltet

Einer von vier Europäern hat Schwierigkeiten, für seinen Wohnraum zu bezahlen

Katalonien organisiert eine Online-Debatte zum Thema soziales Wohnen

Katalonien öffnet vom 23. bis 26. April seine Tore für die Welt

Diplocat arbeitet mit dem Verein "Foreign Friends of Catalonia" zusammen, um es 250 Ausländer*innen zu ermöglichen, das Buch- und Rosenfestival am 23. April hautnah live zu erleben