Was wir machen
Alumni DIPLOCAT versammelt all die Personen, die im Laufe der vierzigjährigen Geschichte der Körperschaft an einer Ausbildung im Bereich der internationalen Beziehungen und der europäischen Integration teilgenommen haben.

DIPLOCAT bietet seit dem Jahr 1983 ein Stipendienprogramm für Auslandsstudien im Bereich der internationalen Beziehungen an, und das Programm wurde 2019 um Stipendien für Studien im Bereich Europa/Mittelmeer erweitert, die am Campus Natolin des College of Europe in Polen stattfinden.

Zusätzlich hat das Konsortium in der Vergangenheit Stipendien für Praktika am Sitz von DIPLOCAT oder bei Regierungsdelegationen von Katalonien im Ausland vergeben, und bietet derzeit Praktika für Studenten am Sitz der Körperschaft an.

Ebenso bot DIPLOCAT zwischen 2013 und 2018 5 Mal einen Executive Master in Diplomatie und Auswärtige Beziehungen (MDAE) an.

Als Ergebnis all dieser Aktionen und Programme haben über 400 Menschen DIPLOCAT genutzt, um sich auf internationaler Ebene weiterzubilden.

Das Alumni-Netzwerk DIPLOCAT wurde gegründet, um den Wert der Aktivitäten des Körperschaft im Bereich Aus- und Fortbildung zu zeigen und gleichzeitig ein Instrument zu schaffen, mit dem man den Kontakt innerhalb eines umfassenden Netzwerks an Fachleuten aufrechterhalten kann. Fachleute, mit unterschiedlichem Werdegang, aber einem gemeinsamen Profil und Ziel , nämlich die internationale Präsentation Kataloniens.

124

Stipendiaten und stipendiatinnen

DIPLOCAT bietet ein Stipendienprogramm für Masterstudien im Ausland an, um Fachkräfte für internationale Beziehungen, europäische Integration und Europa-Mittelmeer-Politik auszubilden, die einen Beitrag zur Positionierung Kataloniens auf weltweiter Ebene leisten. Für diese Stipendien können sich Absolventen katalanischer Universitäten bewerben, die sich auf internationale Beziehungen und Diplomatie oder auf die Nachbarschaftspolitik der Europäischen Union spezialisieren möchten, und insbesondere auf die Europa-Mittelmeer-Politik.

Stipendiaten für Europa-Mittelmeer-StudienStipendiaten für internationale oder europäische Studien

40

Praktika

Ein Berufspraktikum in einer Arbeitsstätte bietet dem Studenten die Möglichkeit, andere Dinge in der Praxis zu erlernen, die in den üblichen Aktivitäten während des Studiums nicht enthalten sind. Obwohl die erste Ausbildung in einem Praktikum sich nur über einen kurzen Zeitraum erstreckt, so ermöglicht sie doch die Entwicklung beruflicher Fähigkeiten, beispielsweise den Erwerb von Kenntnissen über ein mit dem Beruf verbundenes Arbeitsumfeld, den Kontakt mit der Arbeitsorganisation, die Übernahme von Verantwortung und das Treffen von Entscheidungen sowie das Erlernen von Strategien zur Kenntnis des Arbeitsmarktes, und sie ist ein erster Schritt in Richtung der zukünftigen beruflichen Eingliederung.

Praktikantent

72

Executive Master in Diplomatie und Auswärtige Beziehungen (MDAE)

Der Executive Master in Diplomatie und Auswärtige Beziehungen (MDAE), der zwischen 2013 und 2018 bereits fünfmal in Barcelona angeboten wurde, bot den Fachleuten in der katalanischen Verwaltung, die in diesen Bereichen tätig sind, eine ergänzende Ausbildung in Diplomatie und auswärtigen Beziehungen. Wie jedes Programm, das der Weiterbildung von Mitarbeitern dient, die bereits einen Hochschulabschluss haben und Führungs- oder Managementaufgaben wahrnehmen, zeichnete sich auch der MDAE durch drei grundlegende Merkmale aus: ein inhaltlich breit gefächertes Lehrangebot, ein äußerst praxisorientierter Ansatz und viel Flexibilität bei der Umsetzung.

MDAE-Absolventen

Xarxa

168

Das Alumni-Netzwerk soll als Treffpunkt für katalanische Fachleute dienen, die im Bereich der auswärtigen Beziehungen tätig sind und ein Stipendium erhalten oder an einem Ausbildungsprogramm von DIPLOCAT teilgenommen haben. Ebenso kann es für Personen, die eine verantwortungsvolle Position innehaben oder in einer internationalen Organisation arbeiten, von großem Nutzen sein sowie die Personen, die sich noch am Beginn ihrer Karriere befinden, unterstützen und ihnen Fachwissen vermitteln.

Alle Personen, auf die dies zutrifft und die sich dem Netzwerk freiwillig anschließen, bilden einen Teil des Netzwerks.